500 Landinitiativen

BMEL Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft:

„Bis zum 31. Mai 2017 war es möglich, eine Förderung zu beantragen. Mehr als 800 Anträge haben uns erreicht – vielen Dank! Wir sind beeindruckt von den vielen Ideen für „LandInitiativen“. Schon jetzt können wir sagen: Ehrenamtliches Engagement auf dem Land zur Unterstützung der Integration von Flüchtlingen ist vielseitig, bunt und voller Pläne.“

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) stärkt im Rahmen des Bundesprogramms Ländliche Entwicklung (BULE) mit einer neuen Fördermaßnahme das bürgerschaftliche Engagement für ländliche Flüchtlingsintegration. Ehrenamtliche Initiativen investieren in erheblichem Umfang Zeit und persönliches Engagement in die Integrationsarbeit für Geflüchtete. Oft fehlen allerdings die Sachmittel, um wichtige Maßnahmen optimal umsetzen zu können. Auch mangelt es häufig an Geld, um externe Unterstützung zu gewinnen, die die Ehrenamtlichen entlastet und gleichzeitig die Qualität ihrer Arbeit erhöht.
Die Fördermaßnahme verringert diese Finanzierungslücke durch Zuschüsse von bis zu 10.000 Euro. Die Fördergelder können beispielsweise für Anschaffungen oder die Beauftragung von Leistungen zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit eingesetzt werden.

Für „stArt in Arbeit“ ist im Rahmen des Projektes vorgesehen, 15 bis 20 Begleitpersonen anzusprechen, die Interesse haben, zu helfen, indem sie jungen Menschen auf dem Weg in die Arbeitswelt zur Seite stehen.
Aus den Fördermitteln können einige Sachkosten der Begleiter/innen abgedeckt werden.
Wer das einmal ausprobieren will, steht auch nicht alleine da. Er ist in das Netzwerk von stArt in Arbeit eingebunden und wird durch die Mitglieder der Gruppe tatkräftig unterstützt.
Über Mail oder Telefon können deren Erfahrungen und Wissen abgerufen werden.
Tel.: 0160 92 98 90 32
Mail: stArt@feg-goch.de
Zuvor findet eine gemeinsame Information und Schulung dazu statt, wie eine Begleitung aussehen kann. Daran schließt sich die Kontaktaufnahme mit Arbeitssuchenden an. u